Was lief 1971 schief?

Die letzten Überbleibsel des Goldstandards wurden im August 1971 abgeschafft, als der US-Präsident Richard Nixon beschloss, das Goldfenster zu schließen (Ausländer konnten beim Finanzministerium Dollar nicht länger gegen Gold eintauschen). Von 1945 bis 1971 wurde der US-Dollar durch Gold gedeckt und diente unter einem System namens Bretton Woods als Weltreservewährung.

Open in new windowDer “Nixon-Schock” – wie die einseitige Aussetzung von Bretton Woods oftmals bezeichnet wird – brachte eine Welle der Veränderung für Wirtschaften und Gesellschaften auf der Welt mit sich, da alle nationalen Währungen von diesem Zeitpunkt an keinen Anker mehr besaßen. Fiatwährungen konnten unbegrenzt erschaffen werden. Um die Veränderungen seit 1971 zu verstehen, habe ich mich dazu entschieden, ein Interview mit den beiden Gründern der Webseite “WTF Happened in 1971?” zu führen.

Auf der Homepage finden Sie eine Sammlung von Charts, die eine unglaubliche Veränderung um 1971 herum zeigt. Die Gründer der Webseite…..

Kommentare sind geschlossen.