EXKLUSIV: Mohammed bin Salman zieht sich aus Geheimtreffen mit Netanjahu zurück

Der saudische Kronprinz sollte den israelischen Premierminister in Washington treffen, aber die Reise wurde aus Angst abgesagt, dass Einzelheiten durchgesickert seien, wie Quellen berichten.

AFP

Der Kronprinz von Saudi-Arabien, Mohammed bin Salman, zog sich von einem geplanten Besuch in Washington DC von nächste Woche zurück, um den israelischen Premierminister Benjamin Netanjahu zu treffen, nachdem er befürchtet hatte, dass die Nachricht durchgesickert sei und seine Anwesenheit in der US-Hauptstadt zu einem “Alptraum” werden würde.

Es war noch nicht vereinbart worden, ob das Treffen zwischen dem Kronprinzen und Netanjahu unter vier Augen oder vor den Kameras stattgefunden hätte.

Doch diejenigen, die darauf drängten, zu denen auch US-Präsident Donald Trump und sein Schwiegersohn und Berater Jared Kushner gehörten, sehen die Aussicht auf einen Handschlag zwischen den Männern als eine Möglichkeit, Mohammed bin Salmans Image als junger arabischer Friedensstifter neu zu beleben und die regionale Unterstützung für das von den USA vermittelte Abkommen zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und Israel zu festigen.

In der darauf folgenden Erklärung hätte der Kronprinz kurz vor der Ankündigung der Anerkennung Israels aufgehört, aber das Treffen selbst wäre der stärkste Hinweis darauf gewesen, dass sich das Königreich ebenfalls auf einem Weg zur Normalisierung der Beziehungen befindet.

Ein Datum für den Besuch war vereinbart worden, und ein Protokollteam war bereits entsandt worden….hier weiter…..

 

Kommentare sind geschlossen.