Technologie der unfreien Welt – Teil 2: Mythos und Selbsterlösung

Pieter Bruegel der Ältere: „Der Turmbau zu Babel“, 1563, Kunsthistorisches Museum Wien (Ausschnitt)

Die Digitalisierung scheint auf eine Teilung der Menschheit in jene, die sehen, und jene, die gesehen werden, hinauszulaufen. Der sowohl vom Christentum als auch später von der Aufklärung vertretene Grundsatz einer bestehenden Gleichheit der Menschen scheint durch den Gang der technischen Entwicklung aufgekündigt zu werden. Dies wirft die Frage auf, ob es sich bei der Digitalisierung wirklich um den nächsten Technologiezyklus handelt oder um ein tiefer gehendes Großprojekt unserer Zivilisation.

Im ersten Teil dieser Reihe wurde herausgearbeitet, dass die Naturwissenschaft – trotz ihrer unterschiedlichen Einzeldisziplinen – auf einheitlichen Grundannahmen fußt. Im zweiten Teil soll nun erörtert werden, welche Einsichten sich ergeben, wenn man die Prämissen der Naturwissenschaft mit älteren Weltbildern aus der Geistes- und Religionsgeschichte vergleicht.

Naturwissenschaftler selbst wenden häufig ein, dass ihre Theorien ja…..

Kommentare sind geschlossen.