Medienskandal erster Güte? Haben zwei große Blätter mit Strache-Videos in Österreich EU-Wahlen manipuliert?

KurzII

Die Auslassungen deutscher Großmedien bei der vermeintlichen Berichterstattung über brisante Vorfälle sind schon Legende. Die vermeintlich objektiven Aufreger leben häufig genug von Pics, einzelnen Sequenzen, Bildern, Vorwürfen, die das Geschehene eindimensional darstellen. Nun deutet sich an, dass Blätter wie der „Spiegel“ oder die „Süddeutsche Zeitung“ im sogenannten Ibiza-Gate um den früheren österreichischen Vizekanzler Strache am großen Rad gedreht haben. Der war in dem Skandal zurückgetreten, nachdem ein Video zeigte, dass Heinz-Christian Strache sich in unlautere…..

Kommentare sind geschlossen.