Premier von Australien: Der Covid-Impfstoff ” wird nicht obligatorisch sein

Der australische Premierminister Scott Morrison hat frühere Äußerungen über die “obligatorische” Impfung relativiert, aber wir vermuten, das liegt daran, dass ihm mitgeteilt wurde, dass ein solches Gerede den Widerstand gegen solche Maßnahmen schüren würde.

https://i2.wp.com/www.thetruthseeker.co.uk/wordpress/wp-content/uploads/2020/08/Scott-Morrison-tours-the-AsraZeneca-laboratores-in-Sidney-resize.jpg?resize=387%2C232Scott Morrison tours the AsraZeneca laboratores in Sidney.

Um die öffentliche Skepsis zu überwinden, sagt Morrison nun: “keinen Pflicht für die Impfung aber es wird eine Menge Ermutigung und Maßnahmen geben, um eine ebenso hohe Akzeptanz zu erreichen”.
Der australische Premierminister hat seine frühere Rhetorik einfach modifiziert, um die Menschen nicht zu beunruhigen. Er hat das Wort “obligatorisch” durch “Ermutigung” ersetzt. So einfach ist das. Eine so subtile kleine Änderung wie diese wird die Massen in Selbstgefälligkeit wiegen, so hoffen Morrison und seine Berater,
Die Tatsache, dass die australische Industrieministerin Karen Andrews zuvor Morrisons Rede über einen “obligatorischen Impfstoff” aufgegriffen hatte, unterstreicht die Wahrscheinlichkeit, dass die Massenimpfung das eigentliche Ziel ist. Mit allen erforderlichen Mitteln.

Aussie prime minister says Covid vaccine ‘is not going to be compulsory’

Kommentare sind geschlossen.