WhatsApp-Überwachung: Regierung plant “Quellen-TKÜ plus” durch Agenten

Innen- und Justizministerium haben laut einem Bericht vereinbart, dass Geheimdienste mit Staatstrojanern auch auf gespeicherte Chats und Mails zugreifen dürfen.

WhatsApp-Überwachung: Regierung plant "Quellen-TKÜ plus" durch Agenten(Bild: kirill_makarov/Shutterstock.com)

Geht es nach den Bundesministerien für Inneres und Justiz, werden die Befugnisse der Geheimdienste von Bund und Ländern mit dem geplanten Gesetz “zur Anpassung des Verfassungsschutzrechts” noch einmal deutlich erweitert. Die Sicherheitsbehörden sollen mithilfe von Staatstrojanern nicht nur die laufende Messenger-Kommunikation sowie Internet-Telefonate und Video-Calls abhören dürfen, sondern im Rahmen einer “Quellen-TKÜ plus” auch auf…..

Kommentare sind geschlossen.