Missbrauch von Ressourcen: Wie die Tagesschau Propaganda für FFF macht

Er avanciert zum meistzitierten Journalisten auf ScienceFiles: kein anderer als Kai Gniffke.

Kai Gniffke verdanken wir einen Einblick in die Funktionsweise der ARD-tagesschau, in die Grundsätze und Kriterien, die die tägliche Auswahl von Beiträgen anleiten.

Damit die ARD-tagesschau ein Thema aufgreife, müsse es  von (1) gesellschaftlicher, (2) nationaler oder (3) internationaler Relevanz seien, und  (4) für die „Mehrzahl der 83 Millionen Deutschen von Bedeutung” sein, so Gniffke.

Das ist die Theorie, die immer dann ausgepackt wird, wenn sich die ARD-tagesschau, wie damals im Fall des von einem Asylbewerber ermordeten Offenburger Arztes gegen die Kritik an Nichtberichterstattung verteidigen will.

Tatsächlich verfolgt die ARD-tagesschau eine manipulative Praxis mit erheblicher ideologischer Schlagseite, wie man heute wieder feststellen kann. Hier mehr…..

Kommentare sind geschlossen.