Robert F. Kennedy Jr: Klage gegen Merck

Robert F. Kennedy Jr.

Unsere jüngste Klage wegen Gardasil – im Namen der 19jährigen Julia Balasco, von Rhode Island – wirft Merck vor, die FDA, die Gesetzgeber, Ärzte und Mütter um die Sicherheit und Wirksamkeit von Gardasil betrogen zu haben.

Merck versteckte die Risiken von Gardasil, die aus seinen klinischen Studien bekannt sind. Es handelt sich dabei um Autoimmunkrankheiten, Reproduktionsverletzungen, Krebs und Tod, während die Wirksamkeit von Gardasil stark übertrieben wurde. Es konnte nie gezeigt werden, dass Gardasil Gebärmutterhalskrebs oder irgendeine andere Art von Krebs verhindert. Tatsächlich zeigen Studien, dass Gardasil Gebärmutterhalskrebs verursachen kann. Unsere Klage zielt auf das neurotoxische Aluminium-Adjuvans von Merck, seine geheimen und gefährlichen DNA-Bestandteile, Borax, Polysorbat 80 und genetisch modifizierte Hefe-Zutaten, die Krebs und andere Verletzungen verursachen können. Meine Partner von Baum Hedlund und ich reichten die Klage beim U.S. District Court in Providence ein.

Im Jahr 2006 zwang Merck die FDA, Gardasil HPV illegal zu “beschleunigen”. Es gab keinen Notfall; die US-Todesfälle durch Gebärmutterhalskrebs gingen stetig zurück, mit einer minimalen Rate von 2,4 pro 100.000 Frauen im Durchschnittsalter von 58 Jahren.

Julia Balasco war eine glückliche, gesunde 13-jährige Cheerleaderin, als sie im August 2014 ihren ersten Stich von Gardasil erhielt.

Julias Mutter, Michaela, gab nach Jahren der Merck-Propaganda “Gute Mütter geben ihren Töchtern Gardasil” nach. Merck’s “Disease Mongering”, “Pandemie-Pornos”, irreführende Werbung und Panikmache veranlassten Rhode Island, das Gardasil für alle Schulkinder zu verordnen.

Innerhalb weniger Stunden litt Julia an grippeähnlichen Symptomen: Müdigkeit, Körper und Kopfschmerzen, so wie Übelkeit und leichtes Fieber.

Nach der 2.Spritze: Ausgeprägter Ohrendruck, Angstzustände, Schwindel, Ohnmacht, Tinnitus, Kopfschmerzen, starke Schwankungen des Blutdrucks, der Herzfrequenz, der Schweißabsonderung und der Körpertemperatur.

Sie lehnte die dritte Spritze ab, entwickelte aber bald eine schwere Autoimmunkrankheit, darunter eine orthostatische Tachykardie (POTS), Fibromyalgie & eine so lähmende Symptomenkonstellation, dass sie das Cheerleading und ihr lebhaftes soziales Leben aufgab & den größten Teil der High School nicht besuchen konnte.

“Das ist kein Leben für irgendjemanden”, sagt ihre Mutter.

Gardasil, der teuerste Impfstoff auf dem Markt, verursacht auch die meisten Verletzungen. Opfer von Gardasil meldeten mehr als 64.000 unerwünschte Ereignisse. Eine HHS-Studie zeigte nur 1% der Impfstoff-Nebenwirkungen.

Kommentare sind geschlossen.