Premierminister von Australien: Korona-Impfstoff wird Pflicht und rudert dann wieder zurück

Sobald der Impfstoff verfügbar ist, will Australien den Corona-Impfstoff “so obligatorisch wie möglich”. Das kündigte der australische Premierminister Scott Morrison heute früh an. Später machte er einen Rückzieher und sagte, der Impfstoff werde doch nicht obligatorisch sein.

Prime Minister Scott Morrison is set to announce the vaccine agreement on Wednesday. Picture: Gary Ramage/NCA NewsWirePrime Minister Scott Morrison Bild: News Corp Australia

Die australische Nachrichtenseite News.com.au enthüllte, dass ihre Regierung ein Abkommen mit dem Pharmariesen AstraZeneca geschlossen hat.

Morrison geht davon aus, dass der Impfstoff Anfang nächsten Jahres zur Verfügung stehen wird. Als der Radiosender 3AW fragte, ob er obligatorisch sein würde, antwortete der Premierminister, dass 95 Prozent der Bevölkerung es bekommen sollten. “Es wird so obligatorisch wie möglich sein”, sagte er. “Wir sprechen von einer Pandemie, die unsere Weltwirtschaft verwüstet und Hunderttausende von Menschenleben, darunter 450 Australier, gefordert hat”.

Neil Mitchell von 3AW wies darauf hin, dass sich die Bevölkerung wahrscheinlich gegen eine Zwangsimpfung wehren wird. Morrison sagte, die Regierung habe noch keine endgültige Entscheidung getroffen,

Genetisch verändertes Virus

Der Premierminister ist der Schöpfer von “keine Spritze, kein Geld”, einer Maßnahme, die sicherstellt, dass Eltern, die ihre Kinder nicht impfen lassen, weniger Geld von der Regierung erhalten.

Der australische Chefepidemiologe Paul Kelly sagte vorhin auf einer Pressekonferenz, dass die Impfung in erster Linie freiwillig sein wird. Er fügte hinzu, dass Kampagnen gestartet werden, um die Menschen zu ermutigen, sich impfen zu lassen.

Ebenfalls bemerkenswert: Der Korona-Impfstoff von AstraZeneca und der Universität Oxford wird aus einem genetisch veränderten Virus hergestellt, das bei Schimpansen Nebenwirkungen verursacht.

Scott Morrison announces free COVID-19 vaccines for Australians, backtracks on ‘mandatory’ comments
Australische premier: coronavaccin wordt verplicht (en krabbelt terug)

Kommentare sind geschlossen.