Weißrussland: Über Unruhen, Weltbank, IWF, Kredite und Corona

Vorstellung WeißrusslandBild: Panthermedia; Lizenzfreie Vektorgrafik

Weißrussland ist sicherlich kein Hort der Demokratie. Aber das sind wir inzwischen in Deutschland und Europa auch nicht mehr. Zwar gibt es hier noch so etwas wie eine Restdemokratie, gerne auch als Scheindemokratie zu bezeichnen, aber auch diese Reste werden im Zuge der P(l)andemie sukzessive “einkassiert” bzw. sind Bestrebungen erkennbar diese weiter zu schleifen.

Am 19. Juni 2020 gab der weißrussische Präsident Aleksandr Lukashenko bekannt, dass die Weltbank und der IWF die Vergabe von Krediten an Weißrussland an bestimmten Voraussetzungen geknüpft haben, die er jedoch als nicht “akzeptabel” befand. In der offiziellen Presseerklärung lesen wir dazu:

Zusätzliche Bedingungen, die für den Finanzbereich nicht gelten, sind für Weißrussland nicht akzeptabel, sagte der weißrussische Präsident Aleksandr Lukaschenko, als er während……

Kommentare sind geschlossen.