Libanon Zur Invasion freigegeben

Libanon: Zwei Wochen nach Explosion in Beirut wird um neue Regierung gefeilscht. Offene ausländische Einmischung vertieft Gräben
ads.jpg

Erst im Januar 2020 war – als Antwort auf die Straßenproteste – die Technokratenregierung des Ingenieurs und ehemaligen Hochschulprofessors Hassan Diab im Libanon vereidigt worden. Eine Woche nach den Explosionen in der Hauptstadt Beirut trat diese Regierung am 10. August zurück. Diab, der keine Partei und keine der alteingesessenen Machtstrukturen des Zedernstaates hinter sich hat, kündigte Neuwahlen an. Laut Verfassung bleibt das Kabinett bis zur Bildung einer Übergangsregierung oder Neuwahlen kommissarisch im Amt. Wann es allerdings zu letzteren kommen wird, ist unklar.

Die »Straße« hat bereits deutlich gemacht, dass ihr ein Rücktritt der Regierung nicht ausreicht. Das ganze »Regime« müsse gestürzt…..

Kommentare sind geschlossen.