Libanesischer Abgeordneter behauptet, Israel habe den Hafen von Beirut gesprengt

Former Lebanese Interior Minister and current MP, Nohad Machnouk in Beirut, Lebanon on 8 May 2017 [Ratib Al Safadi/Anadolu Agency]Bild: [Ratib Al Safadi/Anadolu Agency]

Der ehemalige libanesische Innenminister und jetzige Abgeordnete Nohad Machnouk ist der erste hochrangige libanesische Politiker, der Israel für die Explosion im Hafen von Beirut in der vergangenen Woche verantwortlich macht.

Während einer Pressekonferenz sagte Machnouk, Israel sei “eindeutig” für die gewaltige Explosion verantwortlich, bei der über 200 Menschen getötet und Tausende verletzt wurden.

“Diese Operation in Beirut wurde von Israel in klarer und eindeutiger Weise durchgeführt”, sagte Machnouk. “Es ist klar, dass wir es mit einem Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu tun haben, und deshalb wagt niemand, die Verantwortung dafür zu übernehmen”.

Der hochrangige Politiker diente 2014 und 2016 als libanesischer Innenminister. Er ist Mitglied der Zukunftsbewegung von Ex-Premierminister Saad Hariri, dem sunnitischen Block des Landes, und stellt sich gegen die Hisbollah-Bewegung. Im Anschluss an die Explosion sagte er: “Dies ist das erste Mal seit der phönizischen Ära, dass wir in Beirut keinen Hafen haben”.

Auf der Pressekonferenz fuhr Machnouk fort, den Libanon als “politisch besetztes Land” zu beschreiben und forderte Hariris Anhänger auf, politischen Widerstand zu erklären, um den Libanon von der “Besatzung” zu befreien, und verwies dabei auf die Hisbollah, die zwar auch im Parlament vertreten ist, aber die mächtigste bewaffnete Einheit des Landes darstellt.

Hisbollah-Führer Sayyid Hassan Nasrallah hat Vorwürfe zurückgewiesen, die Bewegung habe die Lagerhäuser zur Lagerung von Waffen benutzt, und wie sein Verbündeter, Präsident Michel Aoun, hat er die Möglichkeit der Sabotage nicht ausgeschlossen, aber beide haben aufgehört, Israel die Schuld zuzuschieben. Auch israelische Beamte haben eine Beteiligung bestritten.

Sollte Israel als verantwortlich bestimmt werden, so berichtet die Asia Times, würde dies eine entsprechende Antwort der Hisbollah erfordern, was zu einem verheerenden Krieg führen würde, der nicht im Interesse beider Seiten liegt. Israel die Schuld zuzuschieben, würde auch zu weiteren Untersuchungen darüber führen, was genau das Ziel war, und für alle libanesischen Fraktionen, einschließlich der Machnouks, die Frage aufwerfen, wie sie es dem Hafen erlaubten, einen so großen Vorrat an waffenfähigem Ammoniumnitrat zu lagern

Lebanon MP claims Israel blew up Beirut Port

Kommentare sind geschlossen.