Was das Wort Katastrophe für BekleidungsarbeiterInnen in Bangladesch bedeutet

57 Prozent der Überlebenden der Rana-Plaza-Tragödie sind arbeitslos geblieben, und die Pandemie fordert nun einen hohen Tribut von Bangladesch, insbesondere von der Bekleidungsindustrie, die der zweitgrößte Bekleidungsexporteur der Welt ist. Supriti Dhar erinnert an eine Katastrophe mit langfristigen Folgen.


Bild von Sissela Nordling Blanco

Es war der 24. April 2013. Vor sieben Jahren wurde Bangladesch von der schlimmsten industriellen Katastrophe der Welt, der Rana-Plaza Tragödie, heimgesucht, bei der über 1.100 Arbeiter getötet und über zweitausend….

Kommentare sind geschlossen.