Menschenhandel und Sexsklaverei – Organisierte Kriminalität im Rotlichtmilieu

Die Profiteure des Milliardengeschäftes betreiben auch andere Formen der Lobbyarbeit: Neben sehr erfolgreich tätigen Nichtregierungsorganisationen zum Schutz von Frauen und Kindern schildert Manfred Paulus auch einige seltsame «Hilfsorganisationen» – oft von staatlichen Stellen, der Europäischen Union und selbst einigen Diakonien grosszügig finanziell unterstützt. Gemeinsam ist ihnen die «Freiwilligkeits»-Doktrin, zu der das Gerede von «Sexarbeit ist Arbeit», ein «gewöhnliches Gewerbe» usw. gehört, und die Tatsache, dass sie den hilfesuchenden Frauen wenig bis nichts zum Ausstieg aus der Prostitution an die Hand geben. Statt dessen Tips und Tricks für die «Arbeit», Angebote zum Wiedereinstieg, zur Fortbildung und Professionalisierung – in der Prostitution selbstverständlich.
    Am Beispiel von Amnesty International und deren 2015 erfolgten Erklärung, inskünftig für die Legalisierung der Prostitution….

Kommentare sind geschlossen.