Journalist wurde nach Ankündigung einer Dokumentation über die Schattenregierung verhaftet

SHADOWGATE DIE DOKU – Was sie Ihnen nicht zeigen wollen! So der Titel der englischen Doku die auf YouTube gesperrt wurde.

https://i1.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/2020-08-15_12-20-45.jpg?resize=305%2C191&ssl=1

Am Freitag wurde die amerikanische Journalistin Millie Weaver, besser bekannt als Millennial Millie, in ihrem Haus in Ohio verhaftet. Gegen sie wurde eine Reihe von Anklagepunkten erhoben, darunter Diebstahl, Behinderung der Justiz und Manipulation von Beweismitteln. Zumindest ist sie noch bis heute Montag in Gewahrsam. Im Internet erschien ein Kurzfilm, den sie während der Verhaftung mit ihrem Telefon gedreht hatte. Auf Twitter waren die Hashtags #freemillie und #freemillieweaver bald im Trend.

Der Zeitpunkt der Verhaftung ist bemerkenswert. Weaver stand kurz vor der Veröffentlichung eines neuen Dokumentarfilms über die Schattenregierung mit dem Titel ShadowGate. In einem zweiminütigen Trailer, den sie am 11. August auf Twitter teilte, heißt es, dass Obamagate nur die Spitze des Eisbergs sei und dass sowohl Republikaner als auch Demokraten in einen noch größeren Skandal verwickelt seien. ShadowGate geht tiefer auf die Rolle ein, die die Schattenregierung hinter den Kulissen beim Putsch gegen Präsident Trump eine grosse Rolle gespielt hat.

Deep Stat

Der Dokumentarfilm zeigt zwei Whistleblower, die seit langem mit der Schattenregierung, auch bekannt als Deep State, zusammenarbeiten. Einer von ihnen, stellte den Dokumentarfilm nach Weavers Verhaftung ins Internet. Das Video wurde innerhalb von zwei Tagen fast 1,5 Millionen Mal angeschaut.

Weaver begann ihre journalistische Karriere 2012 bei Infowars, wo sie schnell zu einer der beliebtesten Reporterinnen wurde. Vor kurzem hat die Journalistin auf eigene Faust begonnen, und in der Zwischenzeit dreht sie weiterhin Videos für Infowars. In den sozialen Medien hat sie viele Hunderttausende Anhänger.

Die Dokumentation wurde von YouTube entfernt weil es gegen die Community-Richtlinien von YouTube verstößt.

Daher nun das Video auf Telegram:

Kommentare sind geschlossen.