Von Soros finanzierte Staatsanwalt weist über 25.000 Straftaten ab

Die Chicagoer Polizeigewerkschaftsführer bittet das FBI ein zuspringen, nachdem der von Soros finanzierte Staatsanwalt 25.000 Straftaten abgewiesen hat.

https://i1.wp.com/www.waynedupree.com/wp-content/uploads/2020/08/2020.08.14-12.27-waynedupree-5f36834aacba6-1200x743.jpg?resize=309%2C191&ssl=1

Der Chef der Polizeigewerkschaft von Chicago hat das US-Justizministerium um Unterstützung gebeten, nachdem ein umstrittener städtischer Staatsanwalt, dessen Kampagne zum Teil von dem Milliardär und Linksradikalen George Soros finanziert wurde, sich geweigert hat, Zehntausende von Straftaten zu verfolgen.

In einem Brief forderte der Präsident der Chicagoer Polizeibruderschaft, John Catanzara, den US-Staatsanwalt John R. Lausch jr. auf, gegen zahlreiche Personen, die bei den jüngsten Unruhen wegen Plünderungen und Schäden festgenommen wurden, Anklage auf Bundesebene zu erheben.

Catanzara kritisierte auch die Staatsanwältin von Cook County, Kim Foxx, wegen ihres Versäumnisses, mehr als 25.000 Fälle von Schwerverbrechen, darunter auch einige Mordanklagen, zu verfolgen.

Der FOP-Chef sagte auch, dass Polizeibeamte der Chicagoer Polizei seit Mai, nach dem Tod von George Floyd in Minneapolis, in den Kampf und an die Frontlinien der anhaltenden Unruhen geraten seien.

“Unsere Mitglieder waren sowohl verbalen als auch physischen Drohungen ausgesetzt und wurden mit Ziegelsteinen und Steinen geschlagen auch standen wir den Bürgern bei wenn es um den Schutz ihres Eigentum ging.

“Unsere Offiziere taten dies in dem Wissen, dass die Plünderer und Kriminellen strafrechtlich verfolgt und für ihre Taten zur Rechenschaft gezogen werden würden. Es scheint, dass dies nicht geschehen wird.”

Catanzaras Ersuchen um Unterstützung durch den Bund folgt auf eine kämpferische Pressekonferenz am Dienstag, in der Bürgermeisterin Lori Lightfoot und Foxx die Behauptungen zurückwiesen, dass sie nicht genug Strafverfolgung gegen gewalttätige Plünderer und Randalierer betreiben, darunter viele, die an Plünderungen von Geschäften in der Magnificent Mile der Stadt beteiligt waren. Einige Plünderer brachten Lieferwagen und benutzten spezielle Werkzeuge, um in Geschäfte einzubrechen, was darauf hindeutet, dass die Razzien im Voraus geplant waren.

Chicago police union chief asks Feds to step in after Soros-funded prosecutor dismisses 25k felonies
Report: Chicago Police Union Begs Feds to Step-in After Soros-Backed Prosecutor Dismisses 25 Thousand Felonies…Some Murders

Kommentare sind geschlossen.