Maskenzwang: Ein Kind spricht über die Schule in der „neuen Normalität“

Ohne Maske: Ein Kind spricht über die Schule in der „neuen Normalität“

„Eine Mutter hat mir ein kurzes Gespräch mit ihrer Tochter zukommen lassen. Das Mädchen schildert, wie es einen Schultag erlebt hat. Es ist durch ein ärztliches Attest zwar von der Maskenpflicht befreit, schildert aber, dass es (natürlich) dennoch zu Situationen gekommen ist, die es seiner Mutter erzählen wollte und sicher auch musste, um das Erlebte zu verarbeiten.“

Lesen Sie dazu auch:

Behördliche Kindesmisshandlung

„Es ist selbst unter Menschen, die sich zu den Corona-Maßnahmen der Regierung kritisch verhalten, noch nicht überall bekannt. Aber es ist bittere Wahrheit. Auf Kinder, die die rigiden Hygieneregeln an Schulen nicht einhalten können oder wollen, wird massiver Psychoterror ausgeübt. Isolation von..Video und mehr…..

….passend dazu…..
Ärzte für Aufklärung: Wegen Corona: Einzelhaft im Kinderzimmer – Dr. med. Walter Weber

Kommentare sind geschlossen.