Weltweit nehmen die Proteste gegen den Lockdown zu

Wir sehen, wie sich weltweit immer mehr Menschen gegen diese Abriegelungen mobilisieren. Nicht nur in Deutschland, sondern auch in Kanada und in den Vereinigten Staaten. Wir erhalten die Nachricht, dass es am 29. August auch in Europa Proteste geben wird, und die französischen Gelben Westen werden sich daran beteiligen. Es wird interessant sein, wie viele Proteste an diesem Wochenende auf der ganzen Welt organisiert werden. Es sieht nicht danach aus, dass die verschiedenen Regierungen ihren Kurs ändern werden.

Es handelt sich um einen von Klaus Schwab auf dem Weltwirtschaftsforum organisierten wirtschaftlichen Zusammenbruch, der diesen “Great Reset” vorantreiben soll. Schwab versteckt seine Finanziers, und das Gerücht geht um, dass sie alle Investitionen an der Spitze vor ihrer Agenda verkauft haben. Natürlich wird niemand nachforschen.

Wir haben es mit drakonischen Lockdowns in Australien, Neuseeland und sogar in Irland zu tun. Dies ist eine politische Agenda zur Förderung dieses Great Reset. Es geht keineswegs um ein Virus oder die öffentliche Gesundheit.

George Soros, der den größten Beitrag für Hillary Clinton im 2016 geleistet hat und die extreme Linke unterstützt, bezeichnet diese “Krise” in einem Interview mit einer führenden italienischen Zeitung am 11. August 2020 – La Republica – als die große Chance für eine Revolution: “Ich würde es als einen revolutionären Moment bezeichnen, in dem die Bandbreite der Möglichkeiten viel größer ist als in normalen Zeiten”.

Niemand verteidigt das Volk. Diese globalen Elitisten besitzen die Politiker, die leicht zu kaufen sind.

Kommentare sind geschlossen.