Atomare Meinung aus dem Wohlstand

Die NZZ plädiert für Atomwaffen – am Jahrestag von Hiroshima.

Das muss man erst mal wagen: Ausgerechnet am Jahrestag 75 Jahre nach den Atombombenabwürfen in Hiroshima und Nagasaki plädiert der NZZ-Chefredaktor für atomare Aufrüstung. Unter dem Titel «Ohne Sicherheit kein Wohlstand» leitartikelt sich Chefredaktor Eric Gujer durch die Nato, die Gefahren aus Peking und Russland, beklagt, dass Deutschland von der militärischen Bedrohung zur «pazifistischen Herausforderung» mutiert sei, und bedauert, dass Grossbritannien und Frankreich zwar Atomwaffen besitzen, diese aber «nur zur Verteidigung des eigenen Landes» einsetzen wollen. Dabei seien doch Atomwaffen «der ultimative Garant jeder militärischen Sicherheit.»

Nun, Herr Gujer muss sich keine Sorgen machen: «Wir begehen den 75. Jahrestag der….

Kommentare sind geschlossen.