Zahnärzte schlagen Alarm: “Zahl der Patienten explodiert wegen Mundschutz”.

Seit das Tragen von Mundmasken in weiten Teilen der Welt Pflicht geworden ist, ist die Zahl der Menschen, die unter Mundproblemen leiden explodiert. Zahnärzte schlagen Alarm und warnen davor, dass Gesichtsmasken zu Zahnfleischerkrankungen und Karies führen können.

tandartsenFoto: CC0

Inzwischen betreten so viele Patienten eine Zahnarztpraxis in New York, dass sich die Besitzer einen Namen für die Erkrankung ausgedacht haben: Maskenmund. “Wir sehen, dass sich das Zahnfleisch bei Menschen, die immer ein gesundes Zahnfleisch hatten, zu entzünden beginnt. Wir sehen auch Karies bei Menschen, die noch nie Karies hatten”, sagte Zahnarzt Rob Raimondi gegenüber der New York Post.

Er schätzt, dass etwa die Hälfte seiner Patienten Probleme hat, die durch Mundhöhlen verursacht werden. “Zahnfleischentzündung – oder Parodontitis – führt schließlich zu Schlaganfällen und einem erhöhten Herzinfarktrisiko”, sagte Zahnarzt Marc Sclafani. Er fügte hinzu, dass Menschen beim Tragen einer Maske schwer durch den Mund atmen, was zu Mundtrockenheit führt.

“Dadurch wird die Speichelmenge reduziert – und der Speichel bekämpft Bakterien und hält Ihre Zähne sauber. Speichel neutralisiert auch die Säure im Mund und hilft, Karies und Zahnfleischerkrankungen vorzubeugen”.

Zahnärzte raten den Menschen, ausreichend zu trinken, regelmäßig die Zähne zu putzen und Zahnseide zu benutzen und durch die Nase zu atmen, wenn sie einen Mundschutz tragen müssen.

Die meisten Menschen merken erst, dass etwas nicht stimmt, sobald sie aus dem Mund riechen, aber dann ist es schon zu spät. “Wenn Sie schlechten Atem haben, Ihr Zahnfleisch bereits entzündet ist oder Sie aufgrund von Mundtrockenheit viele Bakterien auf der Zunge haben”, erklärte Sclafani.

‘Mask mouth’ is a seriously stinky side effect of wearing masks
Tandartsen trekken aan de bel: ‘Aantal patiënten explodeert door mondkapjes’

Kommentare sind geschlossen.