Corona-Krise: “Pandemie” steht und fällt mit RT-PCR-Testverfahren (OP-ED)

Gesundheitsminister Jens Spahn warnte im Juni noch vor massenhaften Corona-Tests, aufgrund dadurch erhöhter Fehlerquoten. Spahn erläuterte gegenüber der ARD wie folgt: “

Wir müssen jetzt aufpassen, dass wir nicht nachher durch zu umfangreiches Testen – klingt jetzt total … da muss man erstmal um zwei Ecken denken – durch zu umfangreiches Testen zu viele falsch Positive haben. Weil die Tests ja nicht 100 Prozent genau sind, sondern auch eine kleine, aber eben auch eine Fehlerquote haben. Und wenn sozusagen insgesamt das Infektionsgeschehen immer weiter runtergeht, und Sie gleichzeitig das Testen auf Millionen ausweiten, dann haben Sie auf einmal viel mehr falsch Positive. Das sind so die Dinge, mit denen man …..

Kommentare sind geschlossen.