Pentagon-Chef Mark Esper: Mehr Truppen an Russlands Grenzen um Moskau abzuschrecken

Die USA werden ihre Truppen ostwärts in Richtung der russischen Grenzen verlegen, um Moskau “abzuschrecken”, sagte US-Verteidigungsminister Mark Esper.

US Putting More Troops on Russia’s Borders to Deter Moscow: Esper

“Das Fazit ist: Wir verlegen unsere Truppen im Grunde genommen weiter nach Osten, näher an Russlands Grenze, um sie abzuschrecken”, sagte der Minister am Sonntag im Gespräch mit Fox News.

“Die meisten Verbündeten, mit denen ich entweder gesprochen habe, von denen ich gehört habe oder mit denen mein Stab gesprochen hat, sehen dies als einen guten Schritt an. Er wird all diese Ziele, die dargelegt wurden, erreichen. Und offen gesagt, wir haben immer noch mehr als 24.000 Soldaten in Deutschland, es wird also immer noch der größte Empfänger von US-Truppen sein. Unterm Strich hat sich die Grenze mit dem Wachstum des Bündnisses verschoben”, fügte Esper hinzu, so berichtete Sputnik.

Der Sekretär wiederholte auch die langjährige Forderung des Trump an Deutschland, “seinen gerechten Anteil” an den Verteidigungsausgaben zu zahlen, und sagte, Berlin solle sogar mehr als 2 Prozent des von der NATO umrissenen BIP zahlen, um dem Bündnis zu helfen, “den Russen die Stirn zu bieten”.

In dem Interview äußerte sich Esper auch zu den wachsenden Spannungen zwischen den USA und China und beschuldigte Peking, sich “nicht an internationale Gesetze, Regeln oder Normen” zu halten und ihren Verpflichtungen nicht nachzukommen, “sei es in Bezug auf Hongkong… oder ihr Vorgehen im Südchinesischen Meer (wo wir ihre Seeforderungen als unrechtmäßig erachtet haben)”. Mehr Infos klick Quelle.

US Putting More Troops on Russia’s Borders to Deter Moscow: Esper
Pentagon Chief Explains Why US is Putting More Troops on Russia’s Borders

Kommentare sind geschlossen.