Dr. Markus Krall: Währungskolllaps – Goldstandard als zwingende Konsequenz

Im ersten Teil dieses Interviews spricht unser Gast Dr. Markus Krall über die aktuellen Geschehnisse in der Geldpolitik und die damit verbundenen politischen, wirtschaftlichen und finanziellen Konsequenzen. Denn Fakt ist, dass wir uns inmitten einer Bankenkrise befinden, in denen uns eine Reihe an Insolvenzen ab kommendem Herbst erwarten wird. Aber auch ein mögliches Goldverbot und die damit zwingend notwendige Rückkehr zum Goldstandard wird thematisiert.

….passend dazu….
Rückkehr zur „alten Währungs-Union Europas“?: Goldgedecktes Geld – Nicht nur gut für Rentner

China, Türkei, Malaysia: Staaten, die mehr oder weniger offiziell überlegen, neue Währungen einzuführen. Das Besondere: Diese wären vom Wert her mit Gold gedeckt. US-Ökonomen fordern das auch in letzter Zeit. Im Interview betont Gold- und Finanz-Experte Martin Siegel: „Das System in Europa bis 1914 könnte Vorbild sein“. Sputnik auf Spurensuche.

US-Ökonom und Börsenmakler Peter Schiff warnte Ende Juli laut „RT Deutsch“ vor einem „bevorstehenden Zusammenbruch des US-Dollars“. Weiter sagte er:

Die Welt wird zum Gold-Standard zurückkehren.
Der renommierte Finanz-Experte rate daher allen Marktteilnehmern, nicht weiter in den US-Dollar zu…..

Kommentare sind geschlossen.