Twitter, das US-Propaganda-Instrument

Twitter will ab sofort Tweets von staatlichen Medien als solche kennzeichnen und deren Accounts nicht mehr zum Abonnieren empfehlen. Allerdings gilt das nur für chinesische oder russische Staatsmedien, nicht für westliche.

Twitter hat am Donnerstag verkündet, dass ab sofort offizielle Vertreter von Staaten und auch Medien, die von Staaten finanziert werden, gesondert gekennzeichnet werden. Die Begründung klingt zunächst vernünftig:

„Unser Fokus liegt auf hohen Vertretern und Einrichtungen, die die Stimme eines Staates im Ausland sind (…). Gekennzeichnet werden nur Konten der Länder, die als fünf ständige Mitglieder im UN-Sicherheitsrates vertreten sind: China, Frankreich, die Russische….

Kommentare sind geschlossen.