WHO rudert zurück! Impfstoffe für Covid wird wahrscheinlich Wirkungslos sein

Bei all dem Hype um künftige Impfstoffe gegen das Coronavirus (COVID-19) ist die Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Bezug auf die Situation keineswegs vielversprechend.

Während der letzten Informationsveranstaltung seiner Organisation in Genf räumte der Generaldirektor der WHO, Dr. Tedros Adhanom, öffentlich ein, dass Impfstoffe gegen das Wuhan-Coronavirus (COVID-19) nicht wirken werden und dass möglicherweise nie ein “Heilmittel” gefunden werden kann, weil es angeblich “keine Wunderwaffe” für die Plandemie gibt.

Obwohl sich bereits mehr als 100 potenzielle Impfstoffkandidaten in der Entwicklung befinden, sagt Tedros, dass wahrscheinlich keiner von ihnen funktionieren wird und dass das Coronavirus (COVID-19) so ziemlich ewig ein Problem bleiben wird.

“Eine Reihe von Impfstoffen befindet sich jetzt in Phase drei der klinischen Erprobung, und wir alle hoffen, dass wir eine Reihe wirksamer Impfstoffe haben werden, die helfen können, Menschen vor einer Infektion zu bewahren”, wird Tedros zitiert. “Allerdings gibt es im Moment keine Wunderwaffe, und vielleicht wird es auch nie eine geben”, so Tedros.

Mit anderen Worten, es ist alles umsonst, außer dass es darum geht, Pharma-CEOs und andere Top-Führungskräfte von Big Pharma mit Steuergeldern zu bereichern, und genau darum geht es in Präsident Donald Trumps “Operation Warp Speed”-Programm.

Tedros’ Ratschlag lautet einfach, “alles zu tun”, was bedeutet, sich impfen zu lassen, zu Hause zu bleiben, jeden Tag den ganzen Tag die Maske zu tragen und zu vermeiden, mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen. Dies, sagt er, sei die dauerhafte Lösung für das Coronavirus (COVID-19).

“Die Botschaft an die Menschen und Regierungen ist klar: Macht alles”, erklärte Tedros und warf Schlagworte wie Testen, Isolation, Kontaktverfolgung, Quarantäne, Distanzierung, wiederholtes Händewaschen usw. aus.

Wenn wir es zulassen, werden die Globalisten die Plandemie noch weiter nutzen

Tedros fuhr fort zu erklären, dass Regierungen überall “das Gesundheitssystem weiter stärken müssen”, er erwähnte nicht einmal, dass Menschen ihr eigenes Immunsystem stärken, was nie und nimmer Teil des offiziellen Gesprächs über Gesundheit während irgendeiner Krise ist, auch nicht in dieser Krise.

Tedros wünscht sich mehr staatliche Überwachung von Menschen, mehr Rückverfolgung von Kontaktpersonen und schließlich die vollständige Rückverfolgung und Impfung aller Menschen mit chipgesicherten Impfstoffen, die den Globalisten helfen würden, die menschliche “Herde” jederzeit zu überwachen und zu kontrollieren.

“Halten Sie Schutzmaßnahmen und Überwachung aufrecht, denn eine zu rasche Aufhebung von Beschränkungen kann zu einem Wiederaufleben führen”, fügte Tedros hinzu. “Wir haben auf der ganzen Welt gesehen, dass es nie zu spät ist, diese Pandemie umzukehren. Wenn wir heute gemeinsam handeln, können wir Leben retten, wir können Lebensgrundlagen retten, wenn wir alles zusammen tun”.

Dies ist übrigens nicht das erste Mal, dass die WHO zugegeben hat, dass künftige Impfstoffe gegen das Coronavirus (COVID-19) nicht funktionieren werden. Die Frage, die sich jedoch stellt, ist: Schenken die Menschen tatsächlich Aufmerksamkeit?

Tedros und die WHO haben wiederholt erklärt, dass diese Impfungen nicht wirken werden, und doch drängen sie im gleichen Atemzug darauf, dass alle diese Impfungen bekommen, denn es wird “Leben retten”, wenn wir alle “es gemeinsam tun”. Macht das für Sie Sinn?

Kommentare sind geschlossen.