Krieg in Afghanistan Knackpunkt Gefangene

Afghanische Regierung und Taliban streiten über letztes Kontingent inhaftierter Aufständischer. IS nutzt Annäherung für eigene Zwecke
Afghanistan_66193588.jpg
In Afghanistan sind die Verhandlungen über einen Gefangenenaustausch, die am 1. April begonnen hatten, ins Stocken geraten. Praktisch ist dieser Austausch, der die Freilassung von 5.000 Gefangenen der Regierung in Kabul und 1.000 Gefangenen der Taliban vorsieht, schon weitgehend durchgeführt. Die Regierung hat nach unterschiedlichen Aussagen 4.500 bzw. 4.600 gefangene Aufständische entlassen, und die Taliban haben ihren Teil des Deals ebenfalls erfüllt. Gestritten wird jetzt um nach unterschiedlichen Aussagen 400 bzw. 500 inhaftierte Taliban, deren Entlassung die Regierung mit der Begründung verweigert, dass deren…..

Kommentare sind geschlossen.