Experten: Die erste Runde der COVID-19-Impfstoffe wird Masken und soziale Distanzierung nicht aufheben

Der COVID-19-Impfstoff könnte bedeuten das er regelmäßige Injektionen verabreicht werden muss, da er keine Garantie für Immunität hat. So die LA-Times

©Pixabay_CC0 Public Domain

Dr. Anthony Fauci hofft zwar, dass ein Impfstoff gegen COVID-19 “bis zum Herbst/Winter 2020 zur Verfügung stehen wird, aber laut der LA Times ist dies vielleicht nicht eine Impfung die für eine lebenslange Immunität garantiert.

Zunächst einmal kann ein COVID-19-Impfstoff verabreicht werden, wenn er “sicher ist und sich als wirksam erweist”, und es reicht wenn dieser nur bei 50% der Personen die ihn erhalten wirkt, so die kürzlich veröffentlichten Bundesrichtlinien. Darüber hinaus bedeutet die Definition von “wirksam”, dass er dem Bericht zufolge lediglich “die schwerwiegendsten Symptome minimieren” muss.

“Wir sollten davon ausgehen, dass der SARS-CoV-2-Impfstoff dem Grippeimpfstoff ähnlich sein wird”, sagte Dr. Kathleen Neuzil, Direktorin des Center for Vaccine Development an der University of Maryland. “Dieser Impfstoff kann oder kann nicht verhindern, dass Menschen mit dem Virus infiziert werden, aber er hält Menschen vom Krankenhaus und von der Intensivstation fern.

Aus diesem Grund sagen Experten, dass die erste Runde der COVID-19-Impfstoffe wahrscheinlich nicht die Notwendigkeit von Masken, sozialer Distanzierung und anderen Maßnahmen beseitigen wird. Nach all den Versprechungen von Regierungsvertretern kann ein Impfstoff also nur die Symptome lindern und zu einer regelmäßigen Spritze führen, die nur bei der Hälfte der Bevölkerung wirkt.

Die Entwicklung eines Impfstoffs, der in der Lage ist, eine “sterilisierende Immunität” zu induzieren – d.h. die Fähigkeit, das Virus daran zu hindern, eine Infektion zu verursachen – erfordert Zeit und Forschung, was möglicherweise nicht möglich ist, da die Sterberaten weiter steigen und die Rezession immer tiefer wird. Da jedoch so viele Unternehmen auf der Jagd nach diesem Impfstoff sind, besteht die Hoffnung, dass eines von ihnen diesen Impfstoff auch tatsächlich herstellen kann.

Wissenschaftler hatten andere Coronaviren – SARS und MERS – untersucht und das Genom des neuartigen Coronavirus kartiert, kurz nachdem die ersten COVID-19-Todesfälle verzeichnet worden waren. Sie identifizierten das Spike-Protein auf der äußeren Hülle des Virus, mit dem das Virus in die Wirtszelle eindringt, und erstellten ein dreidimensionales Modell des Virus, um zu sehen, wie Antikörper die Infektion durch Bindung an das Spike-Protein blockieren.

Trotzdem wissen die Wissenschaftler noch nicht, wie die Immunität gegen das Virus aussieht. Diese Informationen stammen in der Regel aus der Untersuchung der natürlichen Reaktion des Körpers auf eine Krankheit. Die Anzahl der T-Zellen und neutralisierenden Antikörper, die eine Infektion abwehren, kann zum Bauplan für einen Impfstoff werden. -so die LA Times

Mehr hier: COVID-19 Vaccine Could Mean Regular Injections, No Guarantee Of Immunity

Kommentare sind geschlossen.