Corona-Krise: Experten warnen vor Klagelawine gegen Staaten

Die Ausgangssperren und Kontaktbeschränkungen im Zuge der Corona-Maßnahmen haben einige Unternehmen um ihre Erträge gebracht. Nun können die Unternehmen aber das als Anlass nutzen, um Milliarden Euro an Entschädigungen zu verlangen. Behilflich können ihnen dabei die privaten Schiedsgerichte sein, denn diese erlauben den Investoren, ganze Staaten zu verklagen. Die Anwaltskanzleien verdienen sich dabei goldene Nasen. Es ist daher kein Wunder, dass sich diese gerade weltweit auf der Suche nach Aufträgen befinden. Wie das funktioniert und was genau das für die Staaten bedeutet, erklärt Maria Janssen zusammen mit dem Pressesprecher der Corporate Europe Observatory, Hans van Scharen.

Kommentare sind geschlossen.