Der Tag der Freiheit 1.8.2020

Am 1.8.2020 haben sich 1,3 Millionen diese Zahl wurde uns als Veranstalter von der Polizei mitgeteilt auf der Straße des 17. Juni versammelt. Die Straße war randvoll vom Brandenburger Tor bis zur Siegessäule. Viele Menschen waren auch seitlich in die Tiergärten ausgewichen. Bevor die Veranstaltung losgehen konnte man bereits bei Spiegel online lesen dass die Veranstaltung beendet wurde und die Polizei sich aufgelöst hat Web Kameras wurden abgeschaltet und die Polizei kam dann und hat uns aufgefordert die Veranstaltung zu beenden aber die Menschen sind nicht gegangen sondern geblieben Dankeschön.

Ich bin sehr froh das ich an diesem historischen Datum mit euch zusammen an diesem Ort sein durfte. Die Polizei hat erkannt dass sie den willen des Staates nicht gegen die Bürger durchsetzen konnte. Die Veranstaltung war vollständig friedlich das würde behauptet dass 16 Polizisten verletzt worden das ist sicherlich richtig und das lag daran dass man sie gezwungen hat in voller Montur mit schwarzem Helm bei 30° in der Sonne zu stehen. Ich habe mehrfach mit Einsatzleitern und Polizisten geredet uns immer wieder wenn ich gesehen habe dass der Kopf zu rot wird aufgefordert in den Schatten zu gehen ihre Maske ab zu setzen und sich zu kühlen und was zu trinken. Safari vor tungs los diese jungen Polizisten in dieser Hitze gegen das eigene Volk einzusetzen. Gerade auf dem Boden von Berlin nach so etwas niemals geschehen. Wir haben eine besondere Verantwortung auch im Gedenken an den 17. Juni 1953.

….daher nun auf telegram…

Kommentare sind geschlossen.