Washingtons anti-chinesische “pan-asiatische Allianz”

journal-neo.org    Von Tony Cartalucci

Einer von Washingtons immer wiederkehrenden Träumen ist die Schaffung einer “panasiatischen Allianz”, um Chinas wirtschaftlichen und politischen Aufstieg einzukreisen und einzudämmen. Da es nicht in der Lage ist, dies durch einen Regimewechsel, wirtschaftliche Anreize, Militärbündnisse oder auch nur durch Zwang und Terrorismus zu erreichen, muss es immer tiefer aus seinem “Soft Power”-Instrumentarium schöpfen.

COOK342342

Die USA werfen auch zunehmend ihre verschiedenen regionalen Trümpfe in einen Topf, um in ihrem wachsenden Graben mit China zu kämpfen.

Auf diese Weise verfügen sie bereits über ein “panasiatisches Bündnis” – bestehend aus US-geförderten Oppositionsgruppen, Oppositionsparteien, Medienplattformen und Online-Informationsoperationen in praktisch allen Nachbarländern Chinas sowie auf chinesischem Territorium selbst.

Finanziert und geleitet werden sie von den US-Botschaften und -Konsulaten in der gesamten Region aus sowie durch von der US-Regierung finanzierte Organisationen und Agenturen wie das…..

 

Washington’s Anti-Chinese “Pan-Asian Alliance”

Kommentare sind geschlossen.