Wissenschaftler haben künstliches Blut entwickelt

Gerade in Pandemiezeiten ist Blut ein begehrtes und seltenes Gut. Forscher in New Mexico konnten nun erste Erfolge bei der Synthese von künstlichem Blut vermelden. Vor der Serienproduktion steht allerdings noch ein langer Weg.

Albuquerque (U.S.A.). Die Corona-Pandemie zeigt, wie schnell Blutreserven kritisch zur Neige gehen können. Potentielle Spender bleiben vorrangig aus organisatorischen Gründen aus, der Bedarf an Blutkonserven und Blutprodukten bleibt jedoch konstant. Diesem Problem stellen sich Wissenschaftler der Universität in Albuquerque in New Mexico. Sie konnten künstliche rote….

Kommentare sind geschlossen.