Die neue Inqusition: Ausufernde Political Correctness schränkt Naturwissenschaften ein

Die Wissenschaft muss sich im Westen immer mehr der Political Correctness unterordnen. In den USA brechen Wissenschaftler inzwischen Forschungsprojekte ab, weil sie Angst haben, des Rassismus oder Sexismus beschuldigt und gesellschaftlich geächtet zu werden.

Die Political Correctness ist eine Ideologie und Ideologien – so gut sie gemeint sein mögen – haben ein Problem: Sie bauen auf einer oder mehrerer Annahmen auf, die nicht hinterfragt oder gar angezweifelt werden dürfen, weil sonst die ganze Ideologie in sich zusammenfallen würde. Das war im Kommunismus so, der darauf aufbaute, alle Menschen…..

Kommentare sind geschlossen.