Schweizer Handel verarbeitet Gold aus dubiosen Quellen

Die Schweiz importiert Jahr für Jahr Gold im Wert von rund sieben Milliarden Franken. Doch das Edelmetall stammt oft von Sklaventreibern, dubiosen Firmen oder aus Konfliktgebieten. 

Die Schweiz die wichtigste Drehscheibe im globalen Goldhandel. Zwei Drittel des Goldes weltweit werden in hierzulande raffiniert und verarbeitet. Doch: Dabei ist keineswegs sichergestellt, dass das Gold unter anständigen Arbeits- und Umweltbedingungen geschürft wurde.

Ebenfalls nicht auszuschliessen ist, dass Kriminelle, Milizen in Konfliktgebieten oder Gewaltregimes hinter den Goldlieferungen in die…..

Kommentare sind geschlossen.