Covid-19: Der Impfstoff von Moderna verursacht bei über 50% der Patienten Nebenwirkungen

naturalnews.com

Die Antikörper verschwinden nach 2-3 Monaten wieder, wodurch der Impfstoff sinnlos wird

Image: Moderna coronavirus vaccine causes side effects in over 50% of patients; antibodies disappear in 2-3 months, rendering the vaccine pointless

Der Impfstoff von Moderna gegen das Coronavirus verursachte bei über 50% der Teilnehmer an klinischen Studien unerwünschte Ereignisse (Nebenwirkungen), darunter “Müdigkeit, Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Myalgie und Schmerzen an der Injektionsstelle”. Er erzeugt zwar kurzfristig Antikörper, aber neue Studien weisen darauf hin, dass diese Antikörper sehr schnell verblassen und den Impfstoff angesichts der Coronavirus-Pandemie sinnlos machen.

Die Nebenwirkungen des mRNA-Impfstoffs sind in einer Studie dokumentiert, die im New England Journal of Medicine veröffentlicht wurde, einem in Verruf geratenen Pro-Pharma–Wissenschaftsmagazin, das in jeder Hinsicht zugunsten von Big Pharma liegt. Wie auf Medicine.news veröffentlicht wurde, wurde das NEJM vor kurzem mit The Lancet in einem Junk-Science-Schema aufgeholt, das versuchte, Hydroxychloroquin durch die Verwendung fabrizierter Daten, die in beiden Journalen veröffentlicht wurden, zu diskreditieren (und dann später zurückgezogen wurde).

Die neue Studie trägt den Titel “An mRNA Vaccine against SARS-CoV-2 – Preliminary Report” (Ein vorläufiger Bericht des  mRNA-Impfstoff gegen SARS-CoV-2). Er beschreibt das erstaunliche Ausmaß der Nebenwirkungen, die von den Studienteilnehmern erlebt wurden, und zeigt, dass über die Hälfte der Studienteilnehmer über mindestens eine Nebenwirkung berichtete. Dieses Diagramm aus der Studie zeigt auch, dass die Nebenwirkungen Dosis abhängig sind, d.h. je höher die Injektionsdosis, desto höher die berichteten…..

 

Moderna coronavirus vaccine causes side effects in over 50% of patients; antibodies disappear in 2-3 months, rendering the vaccine pointless

Kommentare sind geschlossen.