Trotz Spionage: Merkel erlässt Ägypten 80 Millionen Schulden

Unbenanntes Design(2)

Laut Medienberichten soll jahrelang ein ägyptischer Spion für Regierungssprecher Steffen Seibert gearbeitet und diesen ausspioniert haben. Das Bundeskriminalamt soll nach Angaben des Verfassungsschutzes „Exekutivmaßnahmen“ gegen den ägyptischen Mitarbeiter, der beim Bundespresseamt gearbeitet hat, durchgeführt haben. Der Generalbundesanwalt bestätigte der „BILD“-Zeitung, dass gegen den Mann wegen des Verdachts der geheimdienstlichen Agententätigkeit ermittelt werde.

In Deutschland sollen laut Angaben des Verfassungsschutzes zwei ägyptische Geheimdienste tätig sein. Vor allem Mitglieder der ägyptischen Opposition würden von den ägyptischen….

Kommentare sind geschlossen.