Hydroxychloroquin: Das verbotene Wort

Didier Raolt, zum französischen Helden ernannt.

Die ersten vier Monate der Pandemie verbrachte ich in Marokko. Dort fḧlte man sich ziemlich sicher, auch wenn die Ausnahmegesetze es etwas schwerer machten, als sie am 17. März eingeführt wurden. Alles ging unter geordneten Verhältnissen vor sich. Große Opfer gab es von den kleinen Leuten, die ihre Einkommen verloren und besonders in den Städten, wo sie sich eingezwängt sahen mit der ganzen Familie auf engstem Raum. Leichter war es für die Landbevölkerung , wo die Bewegungsfreiheit größer war und die Verhältnisse humaner waren.

Ziemlich sicher fühlte ich mich auch deshalb, als ich sah, wie durchgeführte Gesundheitspolitik klaren, deutlichen und einfachen Linien folgte. Wer irgendwelche verdächtige Symptome verspürte, kann eine Nummer wählen. Eine Ärzteteam…..

Kommentare sind geschlossen.