Absichtlich werden Unternehmen in den Bankrott getrieben weil sie dann ein marxistisches System errichten können

Ein Leser von armstrongeconomics.com fragt:

In den meisten spanischen Provinzen (einschließlich der touristisch geprägten Balearen) wurde die Verwendung von Masken zur Vorschrift gemacht und das sogar dann, wenn man sich im Wald, in einem Park oder in einer völlig verlassenen Straße oder in einem Dorf befindet – also überall im öffentlichen Raum und das sogar dann, wenn überhaupt keine Menschen in der Nähe sind. (In der Hitze von 40 Grad Celsius.) Für die Durchsetzung sorgen 45.000 Polizisten, die überall auf den Straßen (und Stränden) Spaniens kontrollieren, ob auch jeder eine Maske trägt und das „Social Distancing“, während der Rest eine Geldstrafe aufgebrummt bekommt.

Inzwischen steht auch wieder ein Teil Kataloniens unter totaler Quarantäne. Dort dürfen die Menschen erneut ihr Haus nicht mehr verlassen, Restaurants, Bars usw. sind geschlossen. Andere Geschäfte können zwar öffnen, aber auch nur wenn mit dem Kunden zuvor ein Termin vereinbart wurde – es macht also im Grunde keinen Sinn, überhaupt geöffnet zu bleiben.

Wir erleben den selben Blödsinn wie quasi überall, jetzt da sie ein zweites Mal eine allgemeine Quarantäne verhängt haben. Von der Volkswirtschaft wird am Ende rein gar nichts mehr……

Kommentare sind geschlossen.