Ihr Vitamin-D-Spiegel muss vor der zweiten Welle 60 ng/ml erreichen

Im Herbst beginnt die Grippesaison. Und damit steigt die Gefahr eines erneuten Ausbruchs von COVID-19. Betrachten Sie diesen Zeitpunkt als Ihre »Deadline«. Bis dahin sollte Ihr Vitamin-D-Spiegel 60 ng/ml erreicht haben, um Ihre Immunfunktion zu verbessern und so Ihr Risiko zu senken, an COVID-19, aber auch generell an Grippe und Erkältungen zu erkranken.

Auf einen Blick
  1. Da die Infektiosität von SARS-CoV-2 mit niedrigeren Temperaturen und geringerer Luftfeuchtigkeit zunimmt, ist es wahrscheinlich, dass es im Herbst, während der normalen Grippesaison, erneut zu einem vermehrten Auftreten von COVID-19-Infektionen kommen wird.
  2. Das bedeutet, Sie haben jetzt noch eine »Frist« für die Optimierung Ihres Vitamin-D-Spiegels. Um Ihre Immunfunktion zu verbessern und Ihr Risiko für Virusinfektionen zu senken, sollten Sie Ihren Vitamin-D-Spiegel bis zum Herbst auf einen Wert zwischen 60 Nanogramm pro Milliliter (ng/ml) und 80 ng/ml anheben.
  3. Zuerst müssen Sie herausfinden, wie hoch Ihr Grundniveau ist, was mit einem einfachen Bluttest erfolgt. Sobald Sie Ihren aktuellen Wert kennen, können Sie Ihren individuellen Vitamin-D-Bedarf mit Hilfe der Tabelle ermitteln.
  4. Testen Sie Ihren Vitamin-D-Spiegel in 3 bis 6 Monaten erneut, um festzustellen, wie sich Ihre Sonnenexposition und/oder zusätzliche Dosierung auf Ihren Vitamin-D-Spiegel auswirkt.

Es gibt überzeugende Belege dafür, dass die Optimierung Ihres Vitamin-D…..

Kommentare sind geschlossen.