Die zweite Welle: keine Wissenschaft, kaum Kranke, aber mehr Einschränkungen

Mit der Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln beginnt heute offiziell in der Schweiz die zweite Welle. Angesichts fehlender Wissenschaft und Krankheitsfälle kann man über Sinn und Zweck der Verschärfungen nur rätseln. Eine Antwort liefert ausgerechnet der US-Pharmakonzern Merck, der die Maskenpflicht als «Idiotie» bezeichnet.

Die wissenschaftlichen Grundlagen sind extrem dürftig. Die Massnahmen werden in den Medien mit Grafiken über den Anstieg der Neuinfektionen begründet. Die kurzen Zeitreihen verunmöglichen allerdings einen Vergleich…..

Kommentare sind geschlossen.