USA-Texas und das Endergebnis

Gestern Abend fand eine virtuelle Dringlichkeitssitzung des Exekutivausschusses der Republikaner in Texas statt, nachdem Gouverneur Abbott eine Verfügung unterzeichnet hatte, die Masken und soziale Distanzierung vorschreibt und Versammlungen mit mehr als 10 Personen verbietet.

Nach fast drei Stunden ging es schließlich zur Sache, woraufhin der Aussschuss dennoch für das Abhalten des geplanten Kongress in Houston stimmte.

Darüber hinaus erteilte der Richter von Collin County eine Pauschalgenehmigung für jede Art von Versammlung von zehn oder mehr Personen, um dem legislativen Übergriff durch den Gouverneur entgegenzuwirken. Die Republikaner sind fuchsteufelswild auf Abbott. Ich denke nicht, dass er in Texas noch einmal eine Wahl gewinnen wird.

Letzte Woche beantragte ein Stadtrat während einer Dringlichkeitssitzung des Stadtrates von Rockwall, sämtliche Aktivitäten für den Nationalfeiertag am 4. Juli abzusagen. Der Antrag wurde mit 4:1 abgelehnt. Dazu haben sie einen Arzt aus dem Gesundheitsamt entfernen lassen, weil er die Zahl der Coronadiagnosen aufgebläht hatte.

In meiner Gemeinde werden wir morgen wie geplant den Nationalfeiertag feiern. Auf die Frage nach der diktatorischen Verfügung des Gouverneurs antwortete der Bürgermeister, dass die Menschen lange genug eingesperrt gewesen seien und wir die Feierlichkeiten dringend bräuchten.

Eine Frau aus meiner Kirchengemeinde in den 50ern hatte eine Woche lang alle Symptome des Coronavirus (Husten, Fieber, Geschmacks-/Geruchsverlust, Müdigkeit) und sie hatte auch einen positiven Test. Aber sie ist schon wieder merklich am gesunden, eine Einlieferung ins Krankenhaus stand nie zur Debatte.

Es bleibt zu hoffen, dass die Herdenimpfung bald erreicht wird und die Zahl der Fälle zurückgeht. Die ganzen Alltagsbeschränkungen sind nur kontraproduktiv und reduzieren die Immunisierung.

Die Antwort von Martin Armstrong

Ich habe die Modelle mehrmals durchlaufen lassen in der Hoffnung auf ein anderes Ergebnis, aber es kommt immer dasselbe heraus. Von September bis November 2020 werden die Spannungen deutlich zunehmen. Es ist klar, dass dieses Virus für politische Zwecke eingesetzt wird, und nach der Präsidentschaftswahl im November keine der beiden Seiten das Ergebnis akzeptieren wird.

Inzwischen wird auch in den Vereinigten Staaten von Politikern die Idee einer Einheitsregierung für den gesamten Planeten gefordert, und dass sich alle Politiker dafür einsetzen sollten. Was wir gerade erleben ist ein weltweit vonstatten gehender Putsch, wobei sie vor allem Trump loszuwerden versuchen, damit sie neben Europa auch die Vereinigten Staaten mit in diese Weltregierung miteinbeziehen können.

Bitte bedenken Sie, dass sich der US-Dollar zwar zu einem sicheren Hafen für europäisches Geld werden könnte, aber erwarten Sie aber nicht, dass dies länger als zwei Jahre eine gangbare Möglichkeit sein wird. Es gibt nichts, was auf dem Weg ins Jahr 2032 von Dauer sein könnte. Selbst die US-Präsidentschaftswahlen 2020 könnten vor dem Obersten Gerichtshof enden.

Das Ganze ist ein großer Versuch, all die sozialistischen Programme zu retten, die gerade in der zusammenbrechenden Weltwirtschaft vor die Hunde gehen. Europa hatte nunmehr sechs Jahre lang negative Zinssätze, ohne dass davon auch nur irgendeine Stimulierung auf die Wirtschaft ausging. Inzwischen ist sämtliches Geld weg, mit dem sie ihre Programme finanzieren könnten. Die Tage der ewigen Kreditaufnahme sind zu Ende. Bei dem aktuell ablaufenden Staatsstreich geht es darum, das System für eine globale Revolution zu missbrauchen, um für den Fall vorzubeugen, dass die Menschen erkennen, dass die Regierungen ihre Versprechen nicht halten können.

Kommentare sind geschlossen.