„32.000 Christen abgeschlachtet“: Christenverfolgung im Mai 2020

Von Raymond Ibrahim
Übersetzung©: Andreas Ungerer

28. Juni 2020, Gatestone Institute

  • „Die Gräueltaten an Christen werden unvermindert fortgesetzt und sind, während die Sicherheitskräfte und die betroffenen politischen Akteuren wegschauen oder mit den Dschihadisten kooperieren, an einem alarmierenden Höhepunkt angelangt.“ – The Nigerian Voice, 14. Mai 2020
  • Anfang dieses Jahres hat Solidarity International „vor einem Völkermord in Nigeria gewarnt.“
  • „Das [die Benutzung einer Kirche als Privattoilette] ist nur das jüngste Vorkommnis … Auf Lesbos geschieht es extrem oft, daß griechisch orthodoxe Kirchen von illegalen Einwanderern geschändet und angegriffen werden … Als tief religiöse Gesellschaft ist das griechische Volk über diese Angriffe schockiert und stellt sich die Frage, ob diese illegalen Einwanderer, die ein neues Leben in Europa suchen, bereit sind, sich zu integrieren und sich an die Normen und Werte ihrer neuen…….

Kommentare sind geschlossen.