Nervig, Narzisstisch, Neubauer: Der TV-Auftritt der Deutschland-Greta

Luisa Neubauer bei Markus Lanz

Wer bisher dachte, dass Markus Lanz der anstrengendste Teilnehmer seiner eigenen Talkshow ist, sah sich am Mittwochabend ausnahmsweise eines Besseren belehrt. Denn nicht der nimmermüde Meinungsmacher des Öffentlich-rechtlichen Rundfunks, sondern die Klimaaktivistin Luisa Neubauer, wohl mit einem Abonnement für deutsche Talkshows ausgestattet, zeigte einen unfassbar arroganten Auftritt und nervte die Fernsehzuschauer mit einer unvergleichlich besserwisserischen und belehrenden Art. Dabei war die ZDF-Talkrunde mit Gästen besetzt, welche alle einiges zu sagen gehabt hätten. So die Unternehmerin Sarna Röser sowie der mittlerweile ergrünte Möchtegern-Kanzler Friedrich Merz, welcher im weiteren Verlauf der Sendung eine mehr als schlechte Figur abgab. Leider ergriff die vorlaute Deutschland-Greta, welche aufgrund ihres großen Reiseumfangs wohl einen ähnlichen CO2-Abdruck wie ein Lufthansa-Pilot hat, mehr und mehr das Wort und drängte sich in den Mittelpunkt des Sendungsgeschehens.

Zuerst Einigkeit, dann großer Zoff

Zum Anfang der Sendung wurde zuerst das Thema Donald Trump abgehandelt. Selbstverständlich….

Kommentare sind geschlossen.