Geberkonferenz für Syrien: Wo gehen die Milliarden eigentlich hin?

Heute findet die internationale Geberkonferenz für Syrien statt. Allerdings soll schon der Name von dem ablenken, worum es geht, denn Syrien bekommt von dem Geld nichts.

Der Krieg in Syrien war nie ein Volksaufstand gegen Assad, er wurde von außen in das Land getragen. Und auch das ist nicht zufällig geschehen, es war generalstabsmäßig geplant. Die CIA hat das mit der „Operation Timber Sycamore“ getan, die Dokumente mussten in Washington veröffentlicht werden, diese Tatsache ist also unbestreitbar. Mit der Operation hat die CIA radikale Islamisten bewaffnet und unterstützt, die aus dem Irak in Syrien eingesickert sind. In Deutschland ist das weitgehend unbekannt, denn in den deutschen „Qualitätsmedien“ wurde über diese Operation nicht berichtet. Wer zum Beispiel im Archiv des Spiegel danach sucht, der findet exakt Null Treffer.

Syrien ist bekanntlich in dem von den USA entfesselten und vom Westen….

Kommentare sind geschlossen.