Zahlen machen Corona-Fälle

Weshalb die «Fallzahlen» in den meisten Medien sinnfrei sind.

Täglich schrecken die Hauptmedien ihre Leser mit steigenden Fallzahlen: «BAG meldet 35 neue Ansteckungen in der Schweiz», titelt die Onlineausgabe von SRF, oder: «52 neue Corona-Erkrankungen» stehen in der NZZ. Es sind Zahlen, die dem Leser weder einen Bezug zur Anzahl der ausgeführten Tests geben, noch die Fehlerquote des PCR-Tests erwähnen – nur die nackten Fallzahlen scheinen zu interessieren, doch genau diese Werte sind ohne Begleitinformationen nichtssagend. Sie sagen nichts darüber aus, ob jemand an Covid-19 erkrankt ist oder nicht.

Bei der Einreise getestet
«Ein Fünftel der Fälle sind importiert – vor allem aus…..

Kommentare sind geschlossen.