US-Justiz klagt Wikileaks-Gründer Julian Assange erneut an

Die US-Justiz wirft Julian Assange nun vor, er und andere hätten umfassend zum Hacken von Netzwerken aufgefordert, damit Wikileaks davon profitieren konnte.

US-Justiz klagt Wikileaks-Gründer Julian Assange erneut an(Bild: Londisland/Shutterstock.com)

Die US-Justiz hat eine neue Anklage gegen Wikileaks-Gründers Julian Assange erlassen. Das Justizministerium in Washington teilte am Mittwochabend mit, gegen den 48-Jährigen werde von einer breiteren Verschwörung beim Hacken von Computern als bislang ausgegangen. Demnach hätten “Assange und andere” Menschen dafür rekrutiert, Netzwerke zu hacken, damit Wikileaks davon profitiere. Allerdings würden zu den bisher 18 Anklagepunkten gegen Assange keine weiteren hinzugefügt. Hier weiter……

Kommentare sind geschlossen.