Bayer: Der größte Einzelvergleich in der Geschichte der Pharmaindustrie

BayerBild: Bayer

Um Tausende von Klagen im Zusammenhang mit der Übernahme von Monsanto und dem Glyphosat-basierten Roundup zu beenden, wird Bayer wird zwischen 10,1 und 10,9 Milliarden Dollar bezahlen. Das ist der größte Einzelvergleich in der Geschichte der Pharmaindustrie.
Als Teil der Vereinbarung wird Bayer zwischen 8,8 Milliarden und 9,1 Milliarden US-Dollar zahlen, um etwa 125.000 Roundup-Klagen zu vergleichen, die in einem distriktübergreifenden Rechtsstreit in Kalifornien und in mehreren bundesstaatlichen Leitverfahren zusammengeführt wurden, sagte Bayer.

Die Vereinbarung wird etwa 75% aller Roundup-Klagen beilegen und beinhaltet eine Zulage für die Auszahlung von Ansprüchen, die nicht beigelegt werden konnten.

Darüber hinaus wird Bayer 1,25 Milliarden US-Dollar für künftige Roundup-Klagen zurückstellen, die im Rahmen einer Sammelklage verhandelt werden. Bayer wird im Rahmen der Vergleichsvereinbarung kein Fehlverhalten zugeben.

Kommentare sind geschlossen.