Beginn der Rüstungskontrollgespräche zwischen USA und Russland

US-Botschafter verspottete auf Twitter China, weil es nicht teilnimmt

Die Militärausgaben der USA erklärt die Preiswürdigkeit der ...Foto: Shamil Zhumatov / Reuters

Dave DeCamp

Am Montag begannen in Wien Rüstungskontrollgespräche zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und Russland, da das Schicksal des letzten Atomwaffenkontrollvertrags zwischen den beiden Mächten in der Schwebe hängt. Russland hat angeboten, den neuen START-Vertrag, der im Februar 2021 ausläuft, zu verlängern, aber die Trump-Administration hat der Verlängerung nicht zugestimmt und fordert China auf, sich an einem neuen Abkommen zu beteiligen.

Die Vereinigten Staaten von Amerika haben China formell zur Teilnahme an den Gesprächen eingeladen, aber Peking hat klar zum Ausdruck gebracht, dass es kein Interesse an trilateralen Rüstungskontrollvereinbarungen hat, da Chinas Atomwaffenarsenal viel kleiner ist als das der USA und Russlands. Präsident Trumps führender Beauftragter für die Gespräche richtet weiterhin den Fokus…..

Kommentare sind geschlossen.