Krimi aus dem echten Leben: Der Thriller um die Server des Rufmord-Prangers „Psiram“

Server (Symbolbild)© Sputnik / Witalij Beloussow (SYMBOLFOTO)

Server in Island und Rumänien stellen den technischen Betrieb der wohl „illegalen und kriminellen“ Internet-Seite „Psiram“ sicher. Diese Sichtweise vertritt Doku-Filmer Markus Fiedler. Er konnte durch Recherchen Strukturen, Hintergründe und Netzwerke hinter der Seite aufdecken: „Ein Firmen-Chef scheint in Bukarest untergetaucht zu sein.“

In Island im hohen Norden Europas und im osteuropäischen Rumänien befinden sich Server, welche die laut Sputnik-Gesprächspartner Markus Fiedler „illegale, verleumderische und kriminelle“ Internet-Seite „Psiram“ technisch betreiben. In IT-Sprache gesprochen, „hosten“ die Server jene selbsternannte Aufklärungs-Seite. Diese veröffentlicht seit 2007 unter Mithilfe namentlich nicht bekannter Autorinnen und Autoren – auch ohne angegebenes Impressum – meist nur vermeintlich wahre „Tatsachen und Fakten“ über politisch unbequeme Menschen. Wissenschaftler wie der Historiker Daniele Ganser, Journalisten und Publizisten wie Ullrich Mies, Politiker wie Andrej Hunko (Die Linke) oder anderweitig kritisch denkende Aktivisten werden dort diffamiert und bewusst schlecht dargestellt. Auch Fiedler gehört zu den durch diese „Informations-Plattform“ Geschädigten. Hier weiter und Audio-Interview…….

Kommentare sind geschlossen.