WHO-Dilemma: Gates-Gelder können nicht eigenmächtig verteilt werden – Spenden stammen aus „schmutzigen Quellen“

Die Stiftung von Bill- und Melinda Gates wird wahrscheinlich zum größten Geldgeber der Weltgesundheitsorganisation aufsteigen. Doch die Finanzmittel stammen aus umstrittenen Quellen. Zudem muss die WHO diese Mittel für Projekte einsetzen, die Bill Gates für wichtig erachtet.

Einige werfen der Stiftung von Bill Gates und seiner Frau Melinda vor, die Weltgesundheitsorganisation (WHO) der Vereinten Nationen zu „kontrollieren“. Tatsächlich war die Stiftung zuletzt vor GAVI – die Impfstoffallianz wurde von Bill Gates gegründet und mit Hunderten Millionen finanziert – der größte private Beitragszahler der WHO und nach den USA der zweitgrößte Beitragszahler überhaupt.

Im Zeitraum 2018 bis 2019 beliefen sich die Zahlungen der Gates-Stiftung laut WHO auf insgesamt rund…..

Kommentare sind geschlossen.