Reportage aus dem besetzten Teil Seattles: „Der Westen der USA ist wieder wild“

Das russische Fernsehen hat eine Reportage aus der von Autonomen besetzten Zone in Seattle gebracht, die sich völlig anders anhört (und auch andere Bilder zeigt), als das, was in Deutschland darüber berichtet wird.

Am Sonntag waren die Unruhen in den USA ein Schwerpunkt in der russischen Sendung „Nachrichten der Woche“ und ich habe ausnahmsweise drei Beiträge aus der Sendung zu einem Thema übersetzt. Aber der Unterschied zwischen dem, was deutsche Medien berichten, und dem, was russische Medien berichten, ist so gewaltig, dass ich denke, dass es interessant ist, auch diese andere Sichtweise kennen zu lernen.

Die ersten beiden Teile waren ein langer Kommentar des…..

….passend dazu….
Bildersturm: Wie in Russland über die Zerstörung von Denkmälern bei den Rassenprotesten berichtet wird

Die Unruhen in den USA und Demonstrationen in Europa beschäftigen auch die russischen Medien. Allerdings hat man dort eine völlig andere Sicht auf die Vorgänge, ihre Hintergründe und mögliche Folgen.

Am Sonntag waren die Vorgänge im Westen wieder ein großes Thema in der Sendung „Nachrichten der Woche“. Unter anderem gab es dort einen langen Kommentar, der in zwei Teile aufgeteilt wurde, die ich beide übersetzt habe. Außerdem gab es auch einen Bericht aus den von…..

…..und noch….
Das russische Fernsehen über gesteuerte Unruhen: „Großmächte scheitern nicht, sie begehen Selbstmord“

Das russische Fernsehen hat sich in der Sendung „Nachrichten der Woche“ auch an diesem Sonntag ausführlich mit den Unruhen in den USA beschäftigt. Aber es zeigt völlig andere – leicht nachprüfbare – Wahrheiten und kommt zu völlig anderen Schlussfolgerungen, als die westlichen Medien.

Ich habe bereits darauf hingewiesen, dass ich die Unruhen in den USA für gesteuert halte. Ich habe mir nur angeschaut….

Kommentare sind geschlossen.